Notdienste

Coronavirus – Soforthilfe, Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung

Veröffentlicht am 24. März 2020

Ab Mittwoch, 25.03.20, 9:00 Uhr, kann die Soforthilfe des Landes Brandenburg für kleine Unternehmen bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) beantragt werden. Formulare dazu sind auf der Interseite der ILB abrufbar (https://www.ilb.de/de/index.html). Die Soforthilfen werden als nicht rückzahlbare Zuschüsse gewährt.

Alle Programme, die für durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche Schieflage und Liquiditätsengpässe geratene Unternehmen und Freiberufler nutzen können, hat die ILB online zusammengestellt (https://www.ilb.de/de/covid-19-aktuelleinformationen/aktuelle-unterstuetzungsangebote/).

Die Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg vom 22.03.20 gestattet als Ausnahme vom Verbot des Betretens öffentlicher Orte das „Zurücklegen eines notwendigen Weges“ zur Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen. Die Rechtsverordnung ist auf https://www.landesrecht.brandenburg.de/dislservice/public/gvbldetail.jsp?id=8581 veröffentlicht.